* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Links
     Der Blog von unberuehrt


Webnews







Heißkalt

Durch eine kleine Anregung aus einem anderen Blog fiel mir eine heiße Geschichte aus dem vergangenen Sommer ein. Ein kleiner Dank an unberuehrt.

Nun, es war so heiß wie an den vergangenen Tagen. Tagsüber machte sich so ein gewisse Trägheit breit. Und auch nach wildem Liebesspiel war wohl keinem richtig zu Mute. Um uns abends ein wenig abzukühlen, bereitet David Caipirinhas vor. Eine willkommene Erfrischung. Doch wie immer bei Caipirnhas bleiben viele Eisstückchen übrig.

Nun ja, in dieser gewisse Mischung aus Überhitzung, Alkohol und Eisstückchen, die da vor meiner Nase herumschwimmen, machen sich meine Finger einfach selbständig. Ich finger ein großes Stück aus dem Glas. Genüsslich fahre ich mir damit über die Lippen und lecke das Wasser davon. Meine Zunge kreist um das Eis, bis die Spitze kalt ist. David sieht mir dabei zu, die Augen immer abwechselnd auf meinen Mund meinen frivolen Blick gerichtet. Gespannt wartet er darauf, was ich tun würde.

Ich ziehe ihn heran und fange langsam an, ihn zu küssen. Obwohl er auch gerade einen Caipi getrunken hat, ist sein Mund wieder warm. Die Kühle meiner Lippen überrascht ihn. Doch sie gefällt ihm. Langsam werden seine Küsse intensiver. Blind taste ich nach dem Glas und hole mehr Eis heraus. Zwischen unseren Küssen, schiebe ich es zwischen unsere Münder. Unsere Zungen spielten damit.

Dann wechselt die Oberhand. David zieht mich aus, drückt mich aufs Bett. Nun bemächtigt er sich der Eisstückchen. Er schiebt sich ein größeres Stück in den Mund und lutscht daran. Er beugt sich über meine Brüst und mit einem eiskalten Kuss umschließt er eine meiner Brustwarzen. Was für ein Gefühl! Kalt und heiß zugleich. Das gleiche macht er auch mit meiner anderen Brustwarze. EIn wahnsinns Gefühl! Ich wühle in seinen Haaren. Langsam wandert er mit seinen Lippe, seiner Zunge und den Eisstücken nach unten, gleitet über meinen Bauch und weiter zu meinen schenkeln. Langsam zieht er mir meinen String aus und genießt für einen Moment den Anblick, der er so liebt.

Dann schnappt er sich ein weiteres Stück Eis. Ein verschmitztes Grinsen stiehlt sich in sein Gesicht. Doch bevor ich reagieren kann, ist sein Kopf zwischen meinen Beinen verschwunden und sein eiskalter Mund umschließt meinen emfpindlichsten Teil. Geschockt von der Kälte, aber gleichzeitig durchströmt von Wonne bäumt sich ihm mein Schoß entgegen. Das lässt er sich nicht zweimal sagen. Er lässt das Eis um meinen Kitzler tanzen. Mir wird abwechselnd heiß und kalt. Das Spiel macht ihm Spaß, ich sehe das Lachen in seinen Augen. Er genießt diese Macht über mich und ich kann nichts dagegen tun. Außer mich zu ergeben. Und so erlebe ich schließlich an diesem heißen Sommerabend einen heiß-kalten Höhepunkt. Und ihr könnt euch sicher sein, dass die Revanche nicht lange auf sich warten ließ. Auch wenn dann nicht mehr viel Eis übrig war.

20.7.07 00:11
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


unberuehrt / Website (20.7.07 12:12)
oh wie schön! *träääuuum*
Danke dass du uns an deiner Erinnerung teilhaben lassen hast.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung